Zum Inhalt

Zur Navigation

Bedienung

Für die einfache und komfortable Bedienung Ihres Faltstores stehen mehrere Ausführungsvarianten zur Verfügung. Die beliebteste, da einfachste, Möglichkeit stellt die Griffbedienung dar. Alternativ stehen Schnurzug- und Kettenzugbedienung, LiteRise-Funktion und Motorantrieb zur Auswahl.

 

Griffbedienung
Entweder die obere oder untere Schiene lässt sich als Bedienelement wählen während die andere Schiene starr befestigt wird. Natürlich besteht auch die Möglichkeit beide Schienen für die Bedienung vorzusehe. Je ein Griff ist mittig auf der Bedienungsschiene platziert und ermöglicht den Behang beliebig zu positionieren.



Schnurzugbedienung
Ab einer gewissen Anlagengröße ist es notwendig auf andere Bedienarten zurückzugreifen. In der Grundausführung kommt ein einfacher Schnurzug mit Schnurschloss zur Anwendung. Die obere Schiene wird starr montiert. Mit dem Schnurzug bedienen Sie die untere Schiene.

Auf Wunsch ist eine Ausführung mit doppeltem Schnurzug möglich der es ermöglicht auch die Stellung der oberen Schiene zu bestimmen.


Kettenzugbedienung
Statt dem einfachen Schnurzug bietet sich die Möglichkeit an Ihr Plissee mit einer Kugelkette auszustatten. Die obere Schiene wird starr montiert. Mit dem Kettenzug bedienen Sie die untere Schiene. Das Bild (li.) zeigt unser formschönes Isodesign-Plissee.


LiteRise-Funktion
Mit einem Bediengriff an der Unterschiene können Sie das Plissee in jeder beliebigen Höhe stehen lassen. Durch einen kurzen Zug an der Schiene löst sich die Arretierung und die Anlage fährt eigenständig nach oben.


Motorantrieb
Für maximalen Komfort bieten wir Ihnen gerne Plissees mit 24 V-Motoren an, welche Sie wahlweise mit Schalter oder Fernbedienung steuern können.


Montage

Grundsätzlich stehen 4 Montage-Varianten zur Verfügung wobei die Montage in der Glasleiste die beliebteste Variante darstellt.

Montage in der Glasleiste
Das Plissee liegt direkt an der Glasfläche an. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Sonnenschutz kann auch bei gekipptem Fenster benutzt werden, da auch die „Standard-Faltstores“ für eine Schräglage von bis zu 15% (ca. 8,5°) zugelassen sind. Außerdem muss man vor allem bei schmalen Fensternischen nicht darauf achten beim Öffnen des Fensterflügels nicht mit der Anlage an die Wand zu schlagen.


Montage auf dem Fensterflügel
Sollte die Glasleistentiefe nicht dem Mindestmaß entsprechen können Plissees auch auf dem Fensterflügel montiert werden. Ein Benutzen des Sonnenschutzes ist bei gekipptem Fenster natürlich weiterhin möglich.


Montage in der Fensternische
Wenn die Funktionalität des Fensters nicht eingeschränkt wird, ist es möglich den Faltstore in der Fensternische zu platzieren.


Montage vor der Fensternische
Sollten sich die übrigen Varianten als impraktikabel erweisen oder es schlichtweg Ihr Wunsch sein, lassen sich Faltstores auch vor der Fensternische montieren.


Glasleistenmontage
Fensterflügelmontage
Montage in der Fensternische
Montage vor der Fensternische

 

Zurück zu - Übersicht

Zurück zu - Gestaltungsmöglichkeiten

Weiter zu - Besonderheiten